VDA Wechseltest

Beurteilung der Korrosionsanfälligkeit eines metallischen Werkstoffs, mit oder ohne Korrosionsschutz, gegenüber zyklischen Korrosionsbedingungen (Salzsprühnebel / Kondenswasser / Raumklima).
Suchen
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

VDA-Wechseltest nach VDA 621-415

Beurteilung der Korrosionsanfälligkeit eines metallischen Werkstoffs, mit oder ohne Korrosionsschutz, gegenüber zyklischen Korrosionsbedingungen (Salzsprühnebel / Kondenswasser / Raumklima).

ProbenvorbereitungGemäss Absprache
PrüfkammerErichsen 606 / 1000
Testbedingungen

Ein Prüfzyklus des VDA-Wechseltests dauert 7 Tage und besteht aus:

  • 1 Tag Salzsprühtest nach ISO 9227 NSS
  • 4 Tage Kondenswasser-Wechselklima nach DIN EN ISO 6270-2 AHT
  • 1 Zyklus (Tag) besteht aus einer 8-Stündigen Probenauslagerung bei 40°C / 100 %r.F. Die Proben sind während dieser Zeit betaut. Anschliessend werden die Proben während 16 Stunden bei Raumklima ausgelagert.
  • 2 Tage Raumklima
PrüfdauerGemäss Absprache
ProbenbeurteilungGemäss Apsprache

 

Beispielanwendungen für VDA Wechseltests

Korrosionswechseltests für die technische SIcherheit

Die VDA Korrosionsschutzprüfungen werden vor allem in der Automobil-, Stahl- und Aluminiumindustrie eingesetzt.

Erfahren Sie mehr über unsere Kompetenz im Bereich technische Sicherheit

Eine Übersicht weiterer Methoden aus dem Bereich Umweltsimulation finden Sie in unserem Lexikon – Umweltsimulation

Kontaktieren Sie mich

Christoph Deola

Experte für Umweltsimulation


Tel: +41 52 551 11 51
Mail: umwelt@suisse-tp.ch