Zum Inhalt springen
        • Dr. Benedikt Moser

          Kontaktieren Sie mich

          Dr. Benedikt Moser

          CTO und Material Experte

          Tel: +41 52 551 11 33
          Mail: CTO@suisse-tp.ch

        • Patrik Bachmann

          Kontaktieren Sie mich

          Patrik Bachmann

          Laboratory Manager Chemical Analysis

          Tel: +41 52 551 11 69
          Mail: analytik@suisse-tp.ch

        • Dirk Nusshär

          Kontaktieren Sie mich

          Dr. Dirk Nusshär

          Experte für Oberflächen

          Tel: +41 52 551 11 37
          Mail: oberflaechen@suisse-tp.ch

  • Verpackungs-
    entwicklung
    analysieren, entwickeln, optimieren und
    testen hinsichtlich Barriereeigenschaften

Spektroskopie

Spektroskopie: Erkennen Sie mehr als nur Farben - Anwendungen und Methoden im Überblick

Die Spektroskopie ist eine wichtige Sammlung von analytischen Techniken zur Identifikation und Charakterisierung von Materialien und Substanzen. Es sind leistungsstarke Werkzeuge zur Identifikation und Charakterisierung von Materialien und Substanzen.

Induktiv gekoppelte Plasma-Massenspektrometrie (ICP-MS) und Optische Emissions Spektrometrie (ICP-OES) verwenden Plasma, um Atome anzuregen und ihre M+-Ionen bzw. Emissionen zur Identifikation und Quantifizierung zu messen.

Die Funken-OES-Methode analysiert das Spektrum von Funken, welches von einem Material abgegeben wird, um die darin enthaltenen Elemente zu bestimmen.

Infrarotspektroskopie (FTIR) identifiziert Moleküle anhand ihrer Schwingungs- und Rotationsfrequenzen, während bei der Kohlenstoff- / Schwefelanalyse durch Verbrennung und IR Detektion der C/S-Gehalt in einem Feststoff bestimmt wird.

Flammen-Atomabsorptionsspektroskopie (AAS) und Kaltdampf-Atomabsorptionsspektroskopie zur Quecksilberanalyse (CV-AAS) messen das Absorptionsverhalten von Atomen, um ihre Konzentration zu bestimmen.

Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA/XRF) nutzt die Fluoreszenz von Röntgenstrahlen, um die Zusammensetzung eines Materials zu bestimmen, während UV/VIS-Spektroskopie die Absorption von Licht durch Moleküle misst.

Röntgenphotoelektronenspektroskopie (XPS) analysiert die Energie von Elektronen, die von einem Material abgegeben werden, und die Raster-Elektronenmikroskopie (REM) ermöglicht die Abbildung von Materialien mit hoher Auflösung und die Analyse der Elementzusammensetzung durch Energy-Dispersive-X-Ray-Spektroskopie (EDX).

Dynamic Light Scattering (DLS) und Zeta-Potential-Analyse messen die Größe und Ladung von Nanopartikeln.

Spektroskopische Methoden bieten zahlreiche Vorteile im Vergleich zu anderen Analysemethoden. Sie ermöglichen eine schnelle und präzise Analyse von Materialien, sind oft sehr spezifisch und erlauben die Detektion von Substanzen in sehr geringen Konzentrationen. Darüber hinaus können sie in vielen Fällen eine qualitative Analyse durchführen und Aussagen zur chemischen Zusammensetzung von Materialien machen. Spektroskopische Methoden bieten im Allgemeinen eine sehr hohe Empfindlichkeit und Selektivität bei gleichzeitiger Schnelligkeit und Einfachheit der Durchführung. Viele spektroskopische Methoden erfordern nur geringe Probenmengen und sind somit auch für kostbare oder schwer zu beschaffende Proben geeignet. Diese Vorteile machen die Verwendung von spektroskopischen Methoden für viele Anwendungen relevant und effektiv.

Spektroskopische Methoden bei Suisse TP

Wir möchten Sie nicht nur bei Einzelmessungen unterstützen, sondern auch bei grösseren Projekten begleiten. Mit unserem breiten Spektrum an spektroskopischen Analysemethoden können wir Ihnen individuelle Lösungen anbieten. Ob Methodenentwicklung oder Freigabeanalytik – wir stehen Ihnen mit unserer Expertise zur Seite und unterstützen Sie dabei, Ihre Ziele zu erreichen. Folgende Methoden stehen uns dafür zur Verfügung:

Kontaktieren Sie mich.

Patrik Bachmann

Laboratory Manager Chemical Analysis

Tel: +41 52 551 11 69
Mail: analytik@suisse-tp.ch